Verbände lehnen den vorliegenden Entwurf des GKV-SVSG (GKV-Stärkungsgesetzes) ab

28.11.16

Gemeinsame Pressemitteilung bvvp, DPtV, VAKJP und SPiZ

In einer gemeinsamen Stellungnahme von Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV),  Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten (bvvp), der Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten Deutschlands (VAKJP) und des Spitzenverband ZNS (SPiZ) lehnen den vorliegenden Entwurf des GKV-SVSG (GKV-Stärkungsgesetzes) ab und kritisieren die darin enthaltenen schwerwiegenden Eingriffe in eine demokratisch verfasste Körperschaft, lehnen diesen deshalb ab und fordern den Gesetzentwurf zurückzunehmen oder gründlich zu überarbeiten.

Die heute bestehende Rechtslage reiche für eine effektive aufsichtsrechtliche Kontrolle der Körperschaften aus, besonders schwerwiegend erscheinen die Eingriffe in die Arbeit der Vertreterversammlung der KBV (Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

 

Stellungnahme (Pdf)