Neue Möglichkeiten im Jobsharing – auch für Sie eine gute Idee?

Anmeldung erforderlich. Kosten 60 Euro für DPtV-Mitglieder/ 90 Euro für Nicht-Mitglieder

Sehr geehrte Mitglieder der DPtV Berlin,

hiermit möchte die Landesgruppe Berlin Sie herzlich zu unserer nächsten Veranstaltung „Neue Möglichkeiten im Jobsharing – auch für Sie eine gute Idee?“ einladen.

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 25.10.2019 zwischen 18 und 21 Uhr statt und wird geleitet von Frau Dipl.-Psych. Amelie Thobaben (Mitglied im Bundesvorstand der DPtV, DPtV-Vorstandsvorsitzende in Bremen),  Frau Dr. Dipl.-Psych. Michelle Brehm (DPtV-Vorstand in Berlin) und Herrn André Tyszkiewicz (DPtV-Vorstand in Berlin).

Die Teilnehmerzahlen sind  begrenzt. Eine Anmeldung per E-Mail an gst-berlin@dptv.de ist  erforderlich. Es werden Fortbildungspunkte bei der Kammer beantragt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Praxen mit einem Jobsharer oder Angestellten dürfen gemeinsam 125 % der Punktzahl des Fachgruppendurchschnitts erarbeiten. (Ausnahme: Sie arbeiten mehr, dann dürfen Sie zu zweit so viel arbeiten wie zuvor alleine.) Das bedeutet in Berlin vereinfacht gesagt, dass Sie im Jobsharing gemeinsam 30 Therapiesitzungen in 43 Arbeitswochen im Jahr erarbeiten können. Sie können ein Jobsharing übrigens auch bei halben Kassensitzen anwenden. Dadurch entstehen ganz neue Spielräume. Die aktuellen Veränderungen geben PraxisinhaberInnen die Chance, mit Weitsicht die Praxisübergabe an einen Wunschnachfolger vorzubereiten oder sich Unterstützung bei der Erfüllung des Versorgungsauftrags zu bekommen. Es gibt bei den Jungen Kolleg*innen ein durchaus ernsthaftes Interesse daran, in Kassenpraxen zu arbeiten - sei es als Angestellte oder als Partner.

Auf unserer Veranstaltung werden Ihnen individuelle und gleichzeitig einfache und pragmatische Organisationsformen für Jobsharing vorgestellt:

·        Was ist der Fachgruppendurchschnitt und was bedeutet das für mich?

·        Welche Modelle gibt es, um das Kontingent optimal zu nutzen?

·        Wie kann ich eine einfache Form der Abrechnung mit meiner Juniorpartnerin finden und dabei meine Wünsche an finanzieller Beteiligung berücksichtigen?

·        Wieso ist die Steuererklärung nur wenig aufwendiger?

·        Welche Vorteile bietet mir ein Jobsharing?

·        Wie gestalte ich ein Jobsharing nach meinen persönlichen Bedürfnissen?

·        Wie finde ich den passenden Jobsharingpartner/in?

·        Jobsharing auch für neue Praxen?

·        Was müssen Juniorpartner bzgl. weiterer Tätigkeiten beachten?

·       Jobsharing meint eine partnerschaftliche Berufsausübungsgemeinschaft zwischen einem Praxisinhaber und einem Juniorpartner.

·       Anstellung wird nicht Bestandteil des Seminars sein.

Termin:                       Freitag, 25.10.2019

Zeit:                            18:00 - 21:00 Uhr, 3 UE

Referent*innen:         Dipl.-Psych. Amelie Thobaben (Mitglied DPtV-Bundesvorstand, DPtV-Vorstandsvorsitzende Bremen)

                                    Dr. Dipl.-Psych. Michelle Brehm (DPtV-Vorstand Berlin)

                                    Dipl.-Psych. André Tyszkiewicz (DPtV-Vorstand Berlin)

Kosten:                       Für DPtV-Mitglieder 60 €, für Nicht-Mitglieder 90 €

Ort:                             Geschäftsstelle der DPtV, Am Karlsbad 15, 10785 Berlin (Eingang West, 1.OG) 

Storno:                       Bedingungen wie bei DPtV CAMPUS (siehe Link!)
......................................................................................................................

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen! Bitte melden Sie sich vorher unter gst-berlin@dptv.de an.