Wichtig: Informationen bzgl. Honorarwiderspruch !!

Liebe Kollegen und Kolleginnen,

im Bundesmitgliederrundbrief 2.2019 wurden Sie über den Beschluss des Bewertungsausschusses und das Einlegen von Widersprüchen für vergangene Zeiträume informiert. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass in Hessen noch KEINE Nachvergütungen für die dort erwähnten Zeiträume stattgefunden haben. Sie brauchen somit jetzt noch nicht erneut Widerspruch einlegen.

Wir werden Sie über unsere Rundmail gesondert informieren und entsprechende Widersprüche versenden, sobald wir die Nachvergütungsbescheide vorliegen haben und die Notwendigkeit eines erneuten Widerspruches beurteilen können.

Die zuletzt erhaltenen Nachzahlungen inkl. der Neuerstellung der Honorarunterlagen für die Quartale 1/2017 bis 4/2017 resultierten aus einer auf Landesebene erst verspätet stattgefundenen Einigung des Honorarabschlusses 2017, haben somit NICHTS mit dem, im Bundesmitgliederrundbrief 2.2019 erwähnten Beschluss des Bewertungsausschusses zu tun. Hierzu müssen Sie keinen erneuten Widerspruch einlegen.

Den Honorarwiderspruch für 1/2019 werden wir Ihnen nach Erhalt und Prüfung des Honorarbescheides 1/2019 über die hessische Rundmail zuschicken. Voraussichtlich werden Sie Ihren Bescheid für das Quartal 1/2019 Mitte August erhalten.

Kollegiale Grüße
Ilka Heunemann