PsychotherapeutInnen in Ausbildung und Neuapprobierte in Rheinland-Pfalz

Willkommen auf den Seiten für Studierende, PiA und Neuapprobierte für Rheinland-Pfalz!

[Wichtig] Mailverteiler für Studierende, Jungapprobierte und PiA

Seit dem 05.11.2018 gibt es einen Mailverteiler der DPtV Rheinland-Pfalz für Studierende, Jungapprobierte und PiA, der für alle Interessierten offen ist. Wie der Name bereits andeutet wird es um spezielle Informationen gehen, aber auch die Möglichkeit dort Fragen quer durch die Bank zu stellen und Diskussionen zu führen.

Wer interesse hat kann einfach eine Mail pia-mailingliste-rlp@dptv-rlp.de senden, die Aufnahme erfolgt dann binnen der nächsten Stunden.

Für weitere Fragen steht aber auch Marcel Hünninghaus als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wir freuen uns auf euch!

Ja, ich möchte mich auf die Mailingliste pia-mailingliste-rlp@dptv-rlp.de. mein.ionos.de/create-basic-email Bitte streichen Sie mich wieder von der Mailingliste pia-mailingliste-rlp@dptv-rlp.de. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein: Wiederholen Sie die eingegebene E-Mail-Adresse:


NEU: Glossar mit Abkürzungen

Es gibt nun ein Glossar, in dem häufig wiederkehrende Abkürzungen aus der Berufspolitik aufgeführt und kurz erläutert werden.

Wem dort etwas fehlt, einfach melden unter marcel.huenninghaus@live.de.

Podcasts aus der PiA-Welt

PODCAST-SERIE über Junge Psychotherapeuten: „Leben heißt Veränderung“

Berlin, 30.01.2019. Wie läuft der Weg durchs Studium, die psychotherapeutische Ausbildung bis hin zur Niederlassung als Psychotherapeutin, Psychotherapeut? Mit einer Reihe von Podcast-Veröffentlichungen startet die Deutsche PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) mit einem neuen Medium und gibt praxis- und lebensnahe Informationen, wie jungen Menschen ihre beruflichen Ziele, als Psychotherapeut/in tätig zu werden, erreichen können und wo die Schwierigkeiten liegen, welche Hürden dabei auch zu nehmen sind.

Verschiedene angehende Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten erzählen von ihren Strategien, die bislang schwierigen, oft langwierigen und teuren Wege auf dem Weg in den Beruf zu bewältigen. In zweiwöchentlichem Abstand veröffentlicht die DPtV jetzt auf ihrer Homepage und im PiAPortal Geschichten aus dem Leben junger Psychotherapeuten.

Authentisch, lebensnah und sehr informativ werden in den Podcasts, die eine Länge von rund fünf Minuten haben, die unterschiedlichen Bewältigungsmethoden praxisnah geschildert. Sie richten sich an Menschen, die auf dem Weg der Entscheidung sind, welche berufliche Richtung ihr Leben nehmen soll. Mit ihren Erfahrungswerten geben sie praktische Unterstützung. Realisiert von Christiane Zwick, Journalistin aus Hamburg.

Start der PODCAST-SERIE ist der 7. Februar 2019.

Die Podcasts werden auf den Seiten dee DPtV veröffentlicht: https://www.deutschepsychotherapeutenvereinigung.de/gesundheitspolitik/aktuelle-meldungen/news-bund/news/leben-heisst-veraenderung/

 

Folge 1
Einen Masterstudienplatz bekommen

Es gibt weniger Masterstudienplätze als Bachelorabsolvent*innen in Psychologie. Auch Anne-Christin Dazer war das klar. Die Berlinerin erzählt von ihren Bewerbungen und ihrem Plan, den sie sich zurechtgelegt hat und von dem sie hoffte, dass er aufgeht …

 

Folge 2
Prüfungsfragen

Es sind die vielleicht aufregendsten Stunden der gesamten PiA-Zeit. In der Prüfung kommt es drauf an, ob man das gesammelte Wissen abrufen kann. Steffen Landgraf berichtet von seiner Vorbereitungsphase und seinem Prüfungserlebnis.  

 

Folge 3
Vorm Zulassungsausschuss

Die Bedarfsplanung erschwert in vielen Städten eine Niederlassung. Manush Bloutian ließ sich davon nicht entmutigen und schaffte es, eindrücklich den Sonderbedarf für eine Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin darzulegen, den es braucht, um ggf. auch eine Zulassung zu bekommen. Wie, das verrät sie in dieser Folge.

 

Folge 4
Ein Kassensitz auf dem Land

Kassensitz oder zunächst eine Privatpraxis? Stephanie Hild-Steimecke hatte beides. In Schwaben, abseits der Metropolen. Die Psychologische Psychotherapeutin (VT) kennt unterschiedliche Facetten ihres Berufes. Außerdem erzählt sie, was die Arbeit auf dem Land besonders macht.

 

Folge 5
Die Kosten der Ausbildung

Nach der Ausbildung haben die meisten angehenden Psychotherapeut*innen erstmal eins: einen Berg Schulden. Oft 10.000 Euro und mehr. Sascha Belkadi erzählt, wie er mit dem „Dauerminus“ umgegangen ist und wie er es dennoch schaffte, den Kopf oben zu behalten.