Änderung Gästeliste: Highway to Health – Chancen und Risiken der Digitalisierung

DPtV-LunchTalk mit Dr. Markus Müschenich (neu) und Martin Tschirsich

Berlin, 1. November 2019 – Apps von der Krankenkasse, Elektronische Patientenakte, Abrechnung über Konnektoren – Bits und Bytes beeinflussen das Gesundheitswesen spürbar. Die Deutsche PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) widmet sich dem Thema Digitalisierung am Donnerstag, den 21. November 2019, in ihrem dritten „LunchTalk“ mit dem Titel „Digitalisierung – Highway to Health?“. Die Reihe richtet sich vor allem an Politik und Öffentlichkeit und stellt die Beziehung zwischen Psyche und Gesellschaft in den Mittelpunkt.

Sensible Gesundheitsdaten

Die Versprechen der Digitalisierung für eine bessere und schnellere Gesundheitsversorgung sind zahlreich. Doch gerade im Gesundheitswesen haben wir es mit hochsensiblen und gleichzeitig wertvollen Daten zu tun, die es vor einer Zweckentfremdung zu schützen gilt. Der „LunchTalk“ thematisiert die Chancen für Patient*innen und gleichzeitig die Risiken bei Datensicherheit und der Wahrung der Persönlichkeitsrechte.

Podium mit eHealth-Startup und IT-Analyst

Als Podiumsgäste erwarten wir Dr. Markus Müschenich (neu), Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter der Firma „Flying Health“ sowie IT-Sicherheitsberater und -Analyst Martin Tschirsich. Die Moderation übernimmt unsere Bundesvorsitzende Barbara Lubisch. Dr. Markus Müschenichs Firma unterstützt Startups bei ihrem Eintritt in den Gesundheitsmarkt. Die Gründer erhalten zwei Jahre lang eine intensive Betreuung bei der Entwicklung ihrer digitalen Medizinprodukte aus dem Bereich „Serious Digital Health“. Partner von „Flying Health“ sind Unternehmen aus der Industrie und der Gesundheitswirtschaft, die den Startups zur Seite stehen. Martin Tschirsich untersucht die Sicherheit von IT-Systemen. Gemeinsam mit dem Chaos-Computer-Club bewertete er 2017 die Software zur Bundestagswahl als unsicher und angreifbar. Auch in eHealth-Software stellte er bereits Sicherheitsmängel fest und fordert mehr Transparenz beim Umgang mit Risiken.

 

Donnerstag, den 21. November 2019 von 12:00 bis 14:00 Uhr
Haus der Land- und Ernährungswirtschaft, Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin

Anmeldung unter www.dptv.de/lunchtalk

 

Pressemitteilung (PDF)

Mit mehr als 14.000 Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten ist die DPtV die größte Interessenvertretung für Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Psychotherapeuten in Ausbildung in Deutschland. Die DPtV engagiert sich für die Anliegen ihrer Mitglieder und vertritt erfolgreich deren Interessen gegenüber Politik, Institutionen, Behörden, Krankenkassen und in allen Gremien der Selbstverwaltung der psychotherapeutischen Heilberufe.

 

Pressekontakt/Interview-Anfragen:

Hans Strömsdörfer
Pressesprecher

presse@dptv.de
Mobil: 0157 73744828
Telefon: 030 23500927