Deutscher Psychotherapeutentag votiert klar für Approbation nach Studienabschluss

Ausbildungsreform auf den Weg gebracht - Pressemitteilung 16/2014

Berlin, 17. November 2014. Mit klarer Zweidrittelmehrheit für eine Ausbildungsreform, die die Approbation nach dem Studienabschluss vorsieht, hat der 25. Deutsche Psychotherapeutentag (DPT) in München jetzt einen Beschluss gefasst. „Wir sind froh, dass die Delegierten des DPT ein so eindeutiges Votum für die Zukunft unserer Profession abgegeben haben und erwarten von der Politik Gesprächs- und Umsetzungsbereitschaft in naher Zukunft“, sagte nach dem DPT die Bundesvorsitzende der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) Dipl.-Psych. Barbara Lubisch.
 
Die beim DPT engagiert und  sehr sachlich geführte Diskussion zu verschiedenen Eckpunkten der Ausbildungsreform zeige die Wichtigkeit des Themas für die Profession der Psychotherapeuten. „Das Konstrukt:  Approbation nach Abschluss des wissenschaftlichen Studiums auf Masterniveau und anschließende Weiterbildung in verschiedenen Altersbereichen und Psychotherapieverfahren sichert die Eigenständigkeit und Qualität unseres Berufes“, verdeutlichte Lubisch den Beschluss.

Pressemitteilung (Pdf)

Fragen? Interviewwünsche?
Ursula-Anne Ochel, Tel.: 030 – 3230 4270 | Mobil: 0171 – 322 43 46 
E-Mail: DPtV-Presse@t-online.de