Honorarbescheid zum 2. Quartal 2015 - Widerspruch einlegen!

Liebe Kolleginnen & Kollegen - in wenigen Tagen werden Sie den Honorarabrechnungsbescheid für das 2. Quartal 2015 erhalten; wir raten Ihnen wieder dringend, dagegen Widerspruch einzulegen!

Bei diesem Honorarbescheid wird es die Besonderheit geben, dass es nach Angaben der KV Nordrhein eine Nachvergütung für Leistungen aus dem 1. Quartal 2015 geben soll (vgl. unsere Infomail Nr. 9/15 und unsere Information im Juli 2015). In diesem Quartal war noch der „alte“ Punktwert aus 2014 mit 10,13 Ct zur Auszahlung gekommen.

Bitte beachten Sie auch: die Honorarabrechnung des 2. Quartals ist noch nicht von einer möglichen Nachvergütung aufgrund des Beschlusses des Erweiterten Bewertungsausschusses vom 22.09.d.J. berührt (vgl. die Meldung der DPtV, Bundesverband, vom 25.09.2015).

Zunächst empfehlen wir Ihnen deshalb, gegen den Honorarabrechnungsbescheid mit dem üblichen Formular Widerspruch einzulegen.

Den Bescheid zur Nachvergütung werden wir gesondert juristisch prüfen lassen. Es ist also möglich, dass ein ergänzender Widerspruch notwendig wird. Wir werden Sie hierzu gesondert informieren, bitte achten Sie daher auf unsere Veröffentlichungen (Infomail, News auf der Homepage).

Bei Fragen zum Procedere können Sie sich auch gerne an die Mitglieder des Landesvorstandes Nordrhein wenden – unsere Erreichbarkeit finden Sie hier.

Bitte denken Sie an die Widerspruchsfrist: sie beträgt 4 Wochen vom Eingang des Honorarbescheides bei Ihnen. Die Einhaltung der Widerspruchsfrist ist wichtig: das BSG hat die Möglichkeit zur Einlegung von Widersprüchen nach § 44 SGB X bei Honorarbescheiden der KV abschlägig entschieden, so dass man einen ‚vergessenen‘ Widerspruch nicht mehr nachholen kann.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Ihr Landesvorstand Nordrhein -

Andreas Pichler Gerlinde Breidling Felix Jansen  Julia Leithäuser Barbara Lubisch

Olaf Wollenberg Martin Zange