Nutzen Sie unsere Online-Anmeldung für DPtV-Campus Veranstaltungen.

Das MVZ als Praxisform für Psychotherapeuten

17.03.18   09:30 Uhr bis 15:00 Uhr Ort: Dortmund

Bereits vor über einem Jahrzehnt haben Medizinische Versorgungszentren Eingang in das System der gesetzlichen Krankenversicherung gefunden. Vielfache Reformen haben zu diesem Leistungserbringer immer neue Rechtsfragen aber auch praktische Probleme aufgeworfen. Immer wieder wurde bspw. diskutiert, ob und in welcher Form rein psychotherapeutische MVZ gegründet werden können. Zuletzt wurde aus der ursprünglich fachübergreifenden Einrichtung eine ärztlich (oder psychotherapeutisch) geleitete Einrichtung, die auch fachgleich geführt werden kann. Damit ergeben sich neue Gestaltungsvarianten im Hinblick auf die Bindung und Übertragung von Zulassungen, aber auch neue Ansätze, den Ruhestand vorzubereiten bis hin zum MVZ als „Rentenmodell“. Die Veranstaltung beleuchtet rechtliche Fragestellungen von der Gründung bis zur Beendigung/Zulassungsentziehung. In diesem Zusammenhang werden die Gründe für eine MVZ-Gründung ebenso besprochen wie solche, die eher dagegen sprechen. Ein weiterer Schwerpunkt betrifft den Pflichtenkreis des MVZ-Geschäftsführers sowie das Arbeitsrecht im MVZ. Abgerundet wird die Veranstaltung mit der Diskussion von Kooperationsmöglichkeiten und von Sonderproblemen. Auf jeder Ebene wird es darum gehen, einen größtmöglichen Praxisbezug herzustellen. Die Teilnehmer sind in diesem Zusammenhang zur angeregten Diskussion und auch zur Darstellung eigener Erfahrungen herzlich eingeladen.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welche Themen u./o. Fragestellungen Sie besonders interessieren.

......................................................................................................................

Referent: RA Jens-Peter Jahn  (zum Rerentenverzeichnis)

Datum: 17.03.2018

Ort: Dortmund

Zeit: 9:30 bis 15:00 Uhr

Kosten: 100 Euro für Mitglieder der DPtV. 135 Euro für Nicht-Mitglieder. Für PiA und Neuapprobierte 50% Nachlass.

UE: 5

V.-Nr.: 18-25

......................................................................................................................



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für kostenfreie Veranstaltungen keine postalische Teilnahmebestätigungen verschicken, um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten.