Wenden Sie sich bei Landesgruppen-Veranstaltungen bitte an die betreffende Landesgruppe.

Approbiert - Was nun? Berufseinstieg - Infos für PiA und Neu-Approbierte *ONLINE* - Diese Veranstaltung ist leider AUSGEBUCHT!

Sie machen sich Gedanken zu Ihrem Berufseinstieg nach der Approbation? Oder haben schon diverse Optionen, aber auch viele Fragen dazu? Die Landesgruppe Nordrhein lädt Sie zu einem Seminar zum Thema Berufseinstieg ein.

Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie wollen wir diese Veranstaltung als sicheres ONLINE-Seminar einem breiten Publikum anbieten.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen Anregungen und Tipps für den Berufseinstieg, zeichnet ein realistisches Bild zu Niederlassungsmöglichkeiten in Privat- oder Kassenpraxis, wirbt für einen weiten Blick auf die zahlreichen Möglichkeiten, als PP oder KJP tätig zu sein und die vielfältigen Unterstützungsangebote der DPtV für Sie. Daneben ist auch Zeit und Raum für aktuelle berufs- und gesundheitspolitische Fragen.

Die  Referentin Dr. Miriam Köhler ist seit 2011 approbiert, seit 2012 niedergelassen in eigener Praxis mit Kassenzulassung und u.a. Mitglied der Kammerversammlung der PTK NRW sowie Vorstandsmitglied der Kreisstelle der KV im Oberbergischem Kreis.

Referent

 Dr. Miriam Köhler & Dipl. Psych. Julia Leithäuser

Datum

28. Oktober 2021

Zeit

18:00 bis ca. 21:00 Uhr

Ort

online

VA-Nr.

2021.13

Kosten

keine - Sie sind herzlich willkommen

Diese Veranstaltumng ist leider ausgebucht - bitte melden Sie sich nicht mehr an!

Hier können Sie sich anmelden. Anmeldeschluss ist aus organisatorischen Gründen Dienstag, 26.10.21 / 12:00 Uhr.
Nach einer Teilnahmezusage durch die Landesgeschäftsstelle Nordrhein erhalten Sie am 26.10.21 den Zugangslink sowie technische Informationen zum Online Seminar.

Die Anmeldung ist nur online möglich; telefonische Anmeldungen oder Anmeldungen per Fax können aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden.

Die Plätze werden nach Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Mitglieder der Landesgruppe Nordrhein werden bis drei Wochen vor der Veranstaltung jedoch bevorzugt berücksichtigt