Wenden Sie sich bei Landesgruppen-Veranstaltungen bitte an die betreffende Landesgruppe.

Diagnostik im Rahmen der überarbeiteten PT-Richtlinie

Sylter Praxistage

Die in der Psychotherapie-Richtlinie neu eingerichteten Sprechstunden und die bekannten probatorischen Sitzungen stellen den Psychotherapeuten/-innen und Patienten/-innen zukünftig einen größeren Zeitrahmen für unterschiedliche diagnostische Erhebungen zur Verfügung. In den Sprechstunden soll zunächst eine orientierende und im Bedarfsfall eine vertiefte Diagnostik erfolgen. Aus den erhobenen Befunden wird dann eine entsprechende Empfehlung für die weitere Behandlung in Form eines patientengerechten Befundberichtes ausgestellt. Im Rahmen des Workshops soll mit den Teilnehmern gemeinsam und im Dialog erarbeitet werden, wie eine orientierende und vertiefte Diagnostik in den Sprechstunden gestaltet werden kann. Dazu können von i.d.R. erfahrenen Klinikern z.B. einfache Diagnosechecklisten eingesetzt werden. Mithilfe testdiagnostischer Screeningverfahren und diagnosespezifischer Tests kann eine grobe Orientierung und Schweregradeinschätzung bei gestellter Diagnose erfolgen. In dem Workshop werden in diesem Zusammenhang u.a. verschiedene (lizenzfreie) Testverfahren und Möglichkeiten zur elektronischen Testung vorgestellt. Die Einbindung der „neuen“ sozialrechtlichen Befugnisse (z.B. Verordnung von Krankenhausbehandlungen oder Rehabilitationsbehandlungen) soll ebenfalls erarbeitet werden und die Nutzung im Rahmen der Sprechstunde thematisiert werden. Der Workshop richtet sich an Kollegen/-innen, die gemeinsam nach Möglichkeiten zur Gestaltung der diagnostischen Prozesse in den neuen Sprechstunden und der Probatorik suchen und ihr Wissen in Testdiagnostik auffrischen möchten.

......................................................................................................................

Referent: Dipl.-Psych. Dr. Enno E. Maaß (zum Referentenverzeichnis)

Datum: 07.10.2018

Ort: Westerland, Sylt

Zeit: 08:30 bis 16:00 Uhr

Kosten: 160 Euro für Mitglieder der DPtV. 216 Euro für Nicht-Mitglieder. Für PiA und Neuapprobierte 50% Nachlass.

UE: 8

V.-Nr.: 18-84