Wenden Sie sich bei Landesgruppen-Veranstaltungen bitte an die betreffende Landesgruppe.

Praxisübergabe und -übernahme sicher gestalten *ONLINE* - leider AUSGEBUCHT!

Jeder Sitz wird gebraucht!

Unter diesem Motto steht nicht nur das Projekt „Praxisübernahme“ des Bundesverbandes der DPtV, sondern auch die schon wiederholt angebotenen Seminare zu diesem Thema.

Angesichts der Veränderungen in der Gesetzgebung zur Nachbesetzung von Praxissitzen bestehen viele Unsicherheiten und auch Stolpersteine, die abgabewillige Praxisinhaberinnen kennen müssen, um eine sichere Nachbesetzung erreichen zu können.

Ziel dieses bewährten Seminars ist es, Schritt für Schritt den Weg zu einer erfolgreichen Praxisabgabe und -übernahme aufzuzeigen. Nach einer kompakten und praxisorientierten Darstellung der einzelnen Schritte bleibt ausreichend Gelegenheit zur Beantwortung von Fragen und zur Vertiefung einzelner Aspekte.

Jens-Peter Jahn ist Fachanwalt für Medizinrecht. Die Beratungsschwerpunkte von Herrn Jahn liegen im Vertragsrecht, Psychotherapeutenrecht sowie Berufs-, Vergütungs- und Kooperationsrecht der Heilberufe.

Referent

RA  Jens-Peter Jahn, Fachanwalt für Medizinrecht, michels.pmks Rechtsanwälte

Datum

20. April 2021

Zeit

18:00 – 20:30 Uhr

Ort

Online

VA-Nr.

2021.04

Kosten

kostenfrei für Mitglieder der DPtV / 54,- € für Nicht-Mitglieder
Für PiAs & Neuapprobierte (Psychotherapeuten, bis Ende des Folgejahres der Approbationserlangung) 50% der jeweiligen Teilnahmegebühr

Die Akkreditierung bei der PTK NRW ist beantragt.

Hier können Sie sich anmelden.

Anmeldeschluss ist aus organisatorischen Gründen, Montag, 19. 04.21 / 12:00 Uhr.
Sie erhalten nach einer Anmeldebetätigung durch die Landesgeschäftsstelle Nordrhein am 19.04.21 den Zugangslink sowie technische Informationen zum Online Seminar.

Die Anmeldung ist nur online möglich; telefonische Anmeldungen oder Anmeldungen per Fax können aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden.

Mitglieder der Landesgruppe Nordrhein werden bis drei Wochen vor der Veranstaltung bei der Anmeldung bevorzugt berücksichtigt; es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.
Ab drei Wochen vor der Veranstaltung erhalten Mitglieder anderer Landesgruppen der DPtV und Nicht-Mitglieder gleichberechtigt Zugang zu der Veranstaltung; auch hier gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.