Nutzen Sie unsere Online-Anmeldung für DPtV-Campus Veranstaltungen.

Kinder und Jugendliche in Onlinewelten - Eine Auseinandersetzung mit Onlinerollenspielen und Medienkonsum in der psychotherapeutischen Arbeit

In Kooperation mit der Landesgruppe Westfalen-Lippe

Playstation, Tablets und PCs sind neben dem Smartphone Medien unserer Zeit und Computerspiele eine der liebsten Beschäftigungen von Heranwachsenden. So existieren zahlreiche Formate der elektronischen Spiele und eines der beliebtesten ist das Onlinerollenspiel, explizit das MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game), in dem ein*e Spieler*in mit vielen anderen Spieler*innen zusammen in einer fiktiven Welt verschiedensten Missionen und Abenteuern nachgeht. Uns, als Psychotherapeut*innen, begegnen diese Spiele in unseren Behandlungen in verschiedener Form: als Interesse, als Hobby oder auch als Sucht. Um diese Begegnungen besser zu verstehen und einzuordnen, soll dieser Workshop Ihnen einen Einblick in die Welt des Onlinespielens und seiner vielen Facetten geben. Gemeinsam sollen die bekanntesten Spiele erkundet und kennengelernt werden. Darüber hinaus erhalten Sie einen Überblick über das „Drumherum“ rund um das Spielen, um ein Gefühl und Kenntnis über die Welt zu erlangen, in der sich viele unserer Patient*innen täglich bewegen. Überdies soll sich differenziert mit dem Begriff und dem Thema „Mediensucht“ im Zusammenhang mit dem Onlinespielen auseinandergesetzt werden, um den Medienkonsum auch diagnostisch einschätzen zu können. Im letzten Teil des Workshops befassen wir uns mit den möglichen therapeutischen Interventionen für Patient*innen und deren Angehörige sowie mit weiteren flankierenden Hilfen zum Thema Medienkonsum und Medienkompetenz, welche für Psychotherapeut*innen hilfreich und unterstützend in der Arbeit mit diesem spannenden Themenfeld sein können.

......................................................................................................................

Referentin: Anne Brandenburg, M.A. Päd. (Referent*innenverzeichnis)

Datum: 22.02.2020

Ort: Dortmund

Zeit: 10:30 bis 18:00 Uhr

Kosten: 160 Euro für Mitglieder der DPtV; 216 Euro für Nichtmitglieder
               50 % Nachlass für PiA und Neuapprobierte

UE: 8

V.-Nr.: 20-09



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für kostenfreie Veranstaltungen keine postalische Teilnahmebestätigungen verschicken, um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten.