Nutzen Sie unsere Online-Anmeldung für DPtV-Campus Veranstaltungen.

Medienbezogene Störungen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen – aktueller Forschungsstand, Diagnostik und therapeutische Arbeit mit den Betroffenen und ihren Eltern

7. Schleswig-Holsteiner Psychotherapeutentag in Kooperation mit der Landesgruppe Schleswig-Holstein

WhatsApp, YouTube und Simulationsspiele für das Smartphone gehören aktuell zu den am häufigsten genutzten digitalen Angeboten von 10- bis 17-Jährigen in Deutschland. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen, die eine pathologische Nutzung von Social Media und Videospielen zeigen, wird auf drei bis fünf Prozent geschätzt. Schlaf- und Konzentrationsprobleme, Leistungseinbußen, sozialer Rückzug von „realen“ Kontakten sowie Stress in Schule und Familie sind häufige Begleitsymptome. Hinzu kommen komorbide Störungen wie ADHS, Depression und Ängste. Die Computerspielstörung wurde durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als offizielle Diagnose anerkannt und wird in die 11. Version des „International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems“ (ICD-11) aufgenommen werden. Im Rahmen des Workshops wird Ihnen der aktuelle Forschungs- und Wissensstand zur Epidemiologie, Ätiologie und Komorbidität medienbezogener Störungen vermittelt. Zudem werden Sie Mittel der Diagnostik und Schwerpunkte der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Arbeit mit betroffenen Kindern, Jugendlichen und Jungerwachsenen sowie deren Eltern kennenlernen.

......................................................................................................................

Referentinnen:          Dr. med. Kerstin Paschke, Dipl.-Psych., M.Sc. Psych. Maria Isabella Austermann (Referent*innenverzeichnis)

Datum:                       19.09.2020

Ort:                             Kaltenkirchen

Zeit:                            14:00 bis 19:00 Uhr

Kosten:                      102 Euro für Mitglieder der DPtV, 162 Euro für Nichtmitglieder

                                    50 % Nachlass für PiA und Neuapprobierte der DPtV

UE:                             6

V-Nr.:                         20-61



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für kostenfreie Veranstaltungen keine postalische Teilnahmebestätigungen verschicken, um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten.