Was heißt eigentlich...?

Ob  Studium, Ausbildung zum*zur Psychotherapeut*in oder Kinder- und Jugendlichentherapeut*on, oder Berufseinstieg - Das Gesundheitswesen ist voller Abkürzungen. Dieses Glossar soll ein wenig Orientierung im Dschungel der Abkürzungen bieten.

Fehlt etwas? Einfach kurze Mail an marcel.huenninghaus@live.de.

AbkürzungAusgeschriebenWas ist das?
BSGBundessozialgerichtDas Bundessozialgericht ist die höchste Instanz der deutschen Sozialgerichte
BPtKBundespsychotherapeutenkammerArbeitsgemeinschaft der zwölf Landespsychotherapeutenkammern
BVDNBerufsverband Dt. NervenärzteBerufsverband, der die Interessen von Nervenärzten (d.h. Fachärzten sowohl für Neurologie, als auch für Psychotherapie) vertritt
EU-DSGVOEuropäische DatenschutzgrundverordnungAuf europäischen Vorgaben beruhende, seit Mai 2018 geltende, gesetzliche Vorgabe zum Datenschutz. Der DPtV informiert darüber hier.
FALKFreie Allianz der Länder-KVenArbeitsbündnis, dass die Interessen verschiedener Länder-KVen bündelt und vertritt
KBVKassenärztliche BundesvereinigungVertretung und Wahrung der Interessen der in der Bundesrepublik Deutschland ansässigen Ärzte für Nervenheilkunde, für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
LSGLandessozialgerichtInstanz über dem Sozialgericht, dass bei Berufungen am SG tätig wird
LKPLandespsychotherapeutenkammerPsychotherapeutenkammern sind die als Körperschaften des öffentlichen Rechts organisierten Selbstverwaltungen der Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in den Bundesländern in Deutschland. In Deutschland gibt es derzeit 12 Landeskammern für Psychotherapeuten. Die Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen werden von einer gemeinsamen Kammer (OPK) abgedeckt.
MBOMusterberufsordnungDie Musterberufsordnung für die Psychotherapeut*innen wird von der BPtK herausgegeben. Sie stellt einen für den Berufsstand verbindlichen Standard dar. Die MBO für die Psychotherapeut*innen kann bei der BPtK eingesehen werden.
SGSozialgerichtSozialgerichte sind die erste Instanz für Rechtsfälle des Sozialrechts (Beispiele siehe hier)
SpiFaSpitzenverband der FachärzteEine fachübergreifende Interssenvertretung der Fachärzte
   
TSVGTerminservicevergabegesetzDas BMG erklärt es hier