DPtV-Symposium ONLINE am 17. Juni 2020
Herausforderung Gruppenpsychotherapie

Gruppenpsychotherapie ist bewährt, spannend und herausfordernd. Sie kann bei einer Vielzahl von Problemfeldern und Störungen wirksam angewendet werden. Mit unserer Veranstaltung wollen wir verschiedene Möglichkeiten der Gruppenpsychotherapie vorstellen. Wir betrachten hierbei auch die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen und stellen den Ansatz der systemischen Multifamilientherapie vor, der in Deutschland zunehmend Anwendung findet. Obwohl die Wirksamkeit der Gruppenpsychotherapie gut belegt ist, kommt sie im ambulanten Bereich wenig zum Tragen. Wir wollen der Frage nachgehen, warum das so ist und welche Förderung wir benötigen, um dieses Setting in der ambulanten Praxis stärker zu verankern.

Gemeinsam mit Ihnen und unseren Podiumsgästen wollen wir diskutieren, welche Chancen die aktuellen berufspolitischen Entwicklungen eröffnen und wie Problemen bei der Umsetzung in die Praxis entgegengewirkt werden kann.

Unser diesjähriges Symposium findet am Mittwoch, den 17. Juni 2020 in der Zeit von 14.30 bis 19.30 Uhr online statt.

Anmeldung

Für die Teilnahme an der Veranstaltung können Sie sich bis einschließlich Montag, den 15. Juni 2020 hier registrieren. Die Teilnahme ist für alle kostenfrei.

Alle mit * gekennzeichneten Felder in der Anmeldemaske sind auszufüllen. Sollten Sie Fortbildungspunkte benötigen, füllen Sie bitte zudem unbedingt die Felder EFN (Fortbildungsnummer), Kammer/Bundesland und Berufsbezeichnung aus. Das Symposium ist von der Psychotherapeutenkammer Berlin mit 6 Fortbildungspunkten akkreditiert.

Die EFN ist die einheitliche Fortbildungsnummer und sollte Ihnen von Ihrer Kammer bekannt gegeben worden sein, diese finden Sie auch unter Ihrem Barcode. Sollte Sie keine EFN besitzen, geben Sie bitte Ihre Kammerzugehörigkeit und Berufsbezeichnung (nicht Ihren Studienabschluss o.ä.) an. In der Regel bekommen Sie die Fortbildungspunkte von jeder Psychotherapeutenkammer anerkannt, sobald Sie die Teilnahmebescheinigung vorlegen.

Direkt im Anschluss an Ihre Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit Ihrem Zugangslink für die Einwahl am Veranstaltungstag. Einen Tag vor der Veranstaltung sowie wenige Stunden vorher erhalten Sie erneut eine Erinnerungsmail mit dem Zugangslink.

Ablauf

Die Einwahl erfolgt über Ihren PC / Laptop im Webbrowser (z. B. Firefox, Chrome, Edge, Safi etc.) oder über Ihr Smartphone / Tablet in der App (GoToWebinar). Wir empfehlen eine rechtzeitige Einwahl, um ggfs. auftretende technische Probleme beheben zu können.

Das Symposium beginnt um 15.00 Uhr. Sie können den Vorträgen unserer Referent*innen und unserer Podiumsdiskussion live folgen und per Chat mitzudiskutieren. Senden Sie uns Ihre Fragen während der laufenden Vorträge bzw. Podiumsdiskussion über das Sprechblasensymbol oben am rechten Bildschirmrand. Die Moderatorinnen werden Ihre Fragen sammeln und im Anschluss an die Referent*innen bzw. Podiumsgäste richten. In Abhängigkeit von der Anzahl der eingehenden Fragen, können wir unter Umständen nicht alle Fragen beantworten. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Für weitere Details zu den jeweiligen Themen und zum Programmablauf können Sie unser Programm sowie unseren Veranstaltungsflyer herunterladen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf ein spannendes Online-Symposium 2020.
 

Programm

14.30−15.00 Uhr Come Together (Einwählzeit)

15.00−18.00 Uhr Vorträge und Diskussion

Begrüßung und Einführung in das Thema
Dipl.-Psych. Gebhard Hentschel, Bundesvorsitzender der DPtV

Die Vielfalt der Gruppenpsychotherapie
Dipl.-Psych. Martin Pröstler, Psychologischer Psychotherapeut, Gruppenlehranalytiker der Deutschen Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G)

Get real: Gruppenpsychotherapie mit Kindern und Jugendlichen
Dipl.-Psych. Sabine Maur, Psychologische Psychotherapeutin, Präsidentin der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz

Systemische Multifamilientherapie
Dr. Rüdiger Retzlaff, Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Heidelberg

Moderation: Dipl.-Psych. Sabine Schäfer, Stellv. Bundesvorsitzende der DPtV

 

18.00−19.30 Uhr Podiumsdiskussion

Chancen und Hürden der Gruppenpsychotherapie in der ambulanten Versorgung

Maria Klein-Schmeink (MdB)
Gesundheitspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Dr. Wieland Schinnenburg (MdB)
Sprecher für Drogen- und Suchtpolitik, Verantwortlicher für Psychotherapie der FDP-Fraktion

Dr. Julian Dilling
Referat Bedarfsplanung, Psychotherapie und Neue Versorgungsformen im GKV-Spitzenverband

Dipl.-Psych. Sabine Maur
Präsidentin der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz

Dipl.-Psych. Gebhard Hentschel
Bundesvorsitzender der DPtV

Moderation: Sabine Rieser
Fachjournalistin für Gesundheits- und Sozialpolitik