Anzeige beim Bundeskartellamt

DPtV bittet Bundeskartellamt um Prüfung, ob Anbieter der Konnektoren im Rahmen der TI-Infrastruktur unzulässige Preisabsprachen getroffen haben – Bundeskartellamt bittet die Gematik um Stellungnahme

Um die Anbindung an die Telematikinfrastruktur für die Mitglieder der DPtV zu erleichtern, hatten wir für Sie eine Preisübersicht der verschiedenen Konnektoranbieter zusammengestellt. Bereits bei der Erstellung der Preisübersicht ist uns aufgefallen, dass nahezu alle Anbieter identische Preise für die Konnektoren und deren Anbindung an die Praxissoftware erheben.

Hierzu im Einzelnen: Die Anbieter von Psyprax, Elefant, Smarty, Epikur, PsychoDat und x.isynet bieten für die Leistungserbringer TI-Komplettpakete, sowie den Betrieb und die Wartung an. Alle Anbieter (mit Ausnahme von Smarty – deutlich teurer) erheben für das TI-Komplettpaket einen Preis in Höhe von 2.882,00 Euro. Im Komplettpaket ist der Konnektor, ein Kartenterminal, die Installation in der Praxis, der Anschluss an den VPN-Zugangsdienst, die Lizenz und die Einweisung des Praxispersonals enthalten. Von den Krankenkassen werden die Kosten in Höhe von 2.882,00 Euro für das TI-Komplettpaket und die Kosten für den Betrieb und die Wartung der Praxis erstattet, für die alle Anbieter pro Monat einen Betrag in Höhe von 82,67 Euro erheben. Werden einzelne TI-Komponenten von Fremdanbietern erworben, erheben die Anbieter zusätzlich eine unterschiedlich hohe monatliche Wartungsgebühr (sog. Schnittstellengebühr), für die keine Erstattung durch die Krankenkassen erfolgt und die von den Praxen selbst zu tragen ist. Durch diese zusätzliche Schnittstellengebühr ist die Anbieterwahl für Komponenten der TI deutlich eingeschränkt. Für den Aufwand der Erstinstallation und den Aufwand des Praxisinhabers während der Installation der TI sollen diese einen Erstattungsbeitrag von 900 Euro erhalten. Wir beobachten, dass bisher alle Softwarehäuser diesen Betrag pauschal und vollständig einbehalten bzw. in Rechnung stellen.

Diesen Sachverhalt schilderten wir dem Bundeskartellamt und baten um Prüfung, ob sich die unterschiedlichen Konnektoranbieter unzulässigerweise über die Preise für die TI-Komplettpakete und die Preise für den Betrieb und die Wartung abgesprochen haben. Mittlerweile hat uns das Bundeskartellamt zurückgemeldet, dass es die Gematik um Stellungnahme zu diesem Sachverhalt bittet.

Wir warten gespannt auf die Stellungnahme der Gematik und prüfen in der Zwischenzeit, wie wir die missliche Situation für den Berufsstand weiter verbessern können.