Externe Umfragen zu DDR-Kinderheimen und psychiatrischen Erkrankungen bei Adoleszenten

Auf unserer Seite „Externe Projekte zur Psychotherapieforschung“ finden Sie Hinweise auf Forschungsvorhaben und Umfragen anderer Institutionen, an denen Sie bei Interesse teilnehmen können. Für den Inhalt der Projekte sind ausschließlich die Studienbetreiber zuständig. Aktuell können Sie an diesen neuen Umfragen teilnehmen:

Erfahrungen in DDR-Kinderheimen

Die wissenschaftliche Aufarbeitung der Lebensbedingungen in DDR-Kinderheimen und Jugendwerkhöfen, ihrer psychischen Folgen und der psychosozialen Versorgung steht noch am Anfang. Ehemalige DDR-Heimkinder berichten immer wieder, dass der Zugang zur Psychotherapie für sie sehr schwer ist, und sie sich oft mit ihrer Geschichte nicht verstanden fühlen. Aus diesem Grund befragt die Universität Leipzig Psychotherapeut*innen zu ihren Kenntnissen zur DDR-Heimunterbringung und zu ihren Erfahrungen in der therapeutischen Arbeit mit ehemaligen DDR-Heimkindern.

Diagnostik und Therapie psychiatrischer Erkrankungen bei Adoleszenten

Im Rahmen von zwei Masterarbeiten an der Universität Würzburg zielt die dazugehörige Umfrage darauf ab, die Versorgungssituation, Diagnostik und Therapie einer psychischen Erkrankung in der Adoleszenz zu untersuchen. Dabei geht es insbesondere um die persönliche Wahrnehmung und die Einstellung von Behandler*innen zu diesen Themen.

Weitere Infos und die Links zu den Umfragen finden Sie hier: www.dptv.de/externe-umfragen