Wenden Sie sich bei Landesgruppen-Veranstaltungen bitte an die betreffende Landesgruppe.

Anstellungsverhältnisse in Praxen und psychotherapeutischen MVZ aus arbeits- und zulassungsrechtlicher Sicht *ONLINE* - Leider AUSGEBUCHT!

Die “modernen” Kooperationsformen für psychotherapeutische Praxen setzen verstärkt auf die Anstellung von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in ambulanten Praxen oder psychotherapeutischen MVZ.

Aber bisher bleibt eine wichtige Frage unbeantwortet: wie können angesichts der Besonderheiten in einer psychotherapeutischen Praxis die dafür notwendigen Arbeitsverträge fair gestaltet werden? Wie kann ein sinnvoller Interessenausgleich zwischen Arbeitgeberinnen und Angestellten erreicht werden? Welche Stolperfallen gibt es und wie kann die Auseinandersetzung darum fair geführt werden? Diese Fragen und viele Tipps zur Gestaltung werden in diesem Pilotseminar beantwortet werden.

Christian Pinnow ist Fachanwalt für Medizinrecht. Die Beratungsschwerpunkte von Herrn Pinnow liegen im Vertragsrecht, Psychotherapeutenrecht sowie Berufs, Vergütungs- und Kooperationsrecht der Heilberufe.

ReferentRA Christian Pinnow, Fachanwalt für Medizinrecht, Kanzlei DIERKS+BOHLE Rechtsanwälte
Datum11. März 2021
Zeit18:00 - 20:30 Uhr

Ort

Online

VA-Nr.2021.02
Kosten

kostenfrei für Mitglieder der DPtV / 54,- € für Nicht-Mitglieder
Für PiAs & Neuapprobierte (Psychotherapeuten, bis Ende des Folgejahres der Approbationserlangung) 50% der jeweiligen Teilnahmegebühr

Die Akkreditierung bei der PTK NRW ist beantragt.

Hier können Sie sich anmelden.
Leider ist diese Veranstaltung bereits ausgebucht. Da auch die Warteliste voll ist, melden Sie sich bitte für diese Fortbildung NICHT mehr an.

Die Anmeldung ist nur online möglich; telefonische Anmeldungen oder Anmeldungen per Fax können aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden.

Mitglieder der Landesgruppe Nordrhein werden bis zwei Wochen vor der Veranstaltung bei der Anmeldung bevorzugt berücksichtigt; es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.
Ab zwei Wochen vor der Veranstaltung erhalten Mitglieder anderer Landesgruppen der DPtV und Nicht-Mitglieder gleichberechtigt Zugang zu der Veranstaltung; auch hier gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.