Nutzen Sie unsere Online-Anmeldung für DPtV-Campus Veranstaltungen.

Bullying und Cyberbullying: Interventionsmethoden mit Kindern- und Jugendlichen in der Psychotherapie

Viele Kinder/Jugendliche kommen mit unterschiedlichen Formen von (Cyber-)mobbing in Berührung. Um massive Zuspitzungen, chronische Verläufe und negative psychosoziale Folgen zu verhindern, ist ein effektives Lösen der komplexen aggressiven Dynamik notwendig. Das Vorkommen von (Cyber-)mobbing ist teilweise der Anlass für das Aufsuchen einer Psychotherapie, spielt jedoch auch oft im Rahmen der Therapie anderer psychischer Störungsbilder (z. B. depressive Störungen, ADHS) eine wichtige Rolle. Für PsychotherapeutInnen ist es wichtig, eigene Behandlungsmöglichkeiten im Umgang mit (Cyber-) mobbing zu kennen. Zunächst werden entwicklungsfördernde Konflikte von (Cyber-)mobbing unterschieden. Ein Verständnis für die Ursachen und die Folgen wird interaktiv erarbeitet. Handlungsstrategien für die psychotherapeutische Arbeit mit Kindern/Jugendlichen, die viktimisiert werden oder andere viktimisieren, deren Bezugspersonen und Lehrkräften werden vorgestellt. Die Grenzen der psychotherapeutischen Arbeit werden diskutiert, relevante Kooperationspartner benannt. Alle Inhalte werden praktisch anhand von Übungen/Filmbeispielen/Interviews illustriert, es wird vielfältiges Material gezeigt.

......................................................................................................................

Referentin: Dr. Nina Spröber-Kolb, Dipl.-Psych. (Referentenverzeichnis)

Datum: 02.02.2019

Ort: München

Zeit: 10:30 bis 18:00 Uhr

Kosten: 160 Euro für Mitglieder der DPtV. 216 Euro für Nicht-Mitglieder. Für PiA und Neuapprobierte 50% Nachlass.

UE: 8

V.-Nr.: 19-01



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für kostenfreie Veranstaltungen keine postalische Teilnahmebestätigungen verschicken, um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten.