Nutzen Sie unsere Online-Anmeldung für DPtV-Campus Veranstaltungen.

Diabetes und psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen

Der Diabetes Typ-1 ist die häufigste Stoffwechselerkrankung des Kindes- und Jugendalters. Aktuell sind in Deutschland circa 33.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 19 Jahren betroffen. Statistisch gesehen ist ein Kind von 500 an Typ-1-Diabetes erkrankt.

Die Behandlung erfordert die subkutane Gabe von Insulin, um die Blutzuckerhöhe in einem definierten Bereich zu halten. Ziel ist es, akute und langfristige Krankheitsfolgen zu minimieren. Dazu müssen das Kind und die Familie in die Diabetesbehandlung eingewiesen und umfassend geschult werden. Die tägliche Diabetesführung obliegt bei jüngeren Kindern den Eltern und sollte mit zunehmendem Alter von den Kindern mit übernommen werden. Die Last der komplexen Behandlung, die soziale Stigmatisierung und die Kollision der Erkrankung mit wichtigen Entwicklungsaufgaben führen zu einer bis zu dreifach höheren Rate an psychischen Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichenmit Typ-1-Diabetes. Neben Belastungs- und Anpassungsstörungen treten gehäuft Depression, Angst- und Essstörungen auf. Psychische Stö- rungentragenerheblichzueiner Verschlechterungdes Krankheitsverlaufsbei. Im Workshop wird die Dynamik der Erkrankung im Kontext der kindlichen Entwicklung und der individuellen Krankheitsverarbeitung des Kindes und der Eltern dargestellt und anhand von Fallgeschichten konkretisiert. Verschiedene methodische Ansätze (Verhaltenstherapie, aufdeckende Verfahren, Spieltherapie) und die Rolle der Familie im therapeutischen Prozess werden diskutiert. Mögliche Interventionsstrategien bei Behandlungsverweigerung und fehlender Motivation können gemeinsam elaboriert werden. Ziel sollte die Bereicherung unserer Kompetenz sein, um bei einer stark lebensregulierenden Erkrankung wie der Diabetes erfolgreich psychotherapeutisch tätig zu werden.

......................................................................................................................

Referent:            Dipl.-Psych. Béla Bartus (Referentenverzeichnis)

Datum:               16.11.2019

Ort:                     Düsseldorf

Zeit:                    10:30 bis 18:00 Uhr

Kosten:              160 Euro für Mitglieder der DPtV, 216 Euro für Nichtmitglieder
                           Für PiA und Neuapprobierte 50% Nachlass

UE:                     8

V.-Nr.:                19-93



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für kostenfreie Veranstaltungen keine postalische Teilnahmebestätigungen verschicken, um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten.