Nutzen Sie unsere Online-Anmeldung für DPtV-Campus Veranstaltungen.

Patientenrechtegesetz und grundlegende berufsrechtliche Regelungen

7. Schleswig-Holsteiner Psychotherapeutentag in Kooperation mit der Landesgruppe Schleswig-Holstein

Die Zusammenarbeit mit den Patient*innen wird wesentlich durch das in das BGB eingefügte Patientenrechtegesetz (§§ 630a ff. BGB) und die Berufsordnungen geprägt. In dem Workshop werden insbesondere folgende Themen eingehend behandelt:

  • Worüber müssen Patient*innen aufgeklärt werden?
  • Welche Bestandteile muss eine Dokumentation im Einklang mit den Berufsordnungen der Psychotherapeutenkammern und dem BGB enthalten?
  • Was ist Gegenstand eines Behandlungsvertrages?
  • Wie funktionieren Honorarausfallvereinbarungen?
  • Wie geht man mit dem Einsichtsverlangen von Patient*innen und Angehörigen, insbesondere von Erben um?
  • Wie verhält man sich bei Anfragen des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK), von Sozialversicherungsträgern, der Polizei, der Staatsanwaltschaften und der Gerichte? Wem gegenüber muss was offengelegt werden?
  • Welche weitergehenden zentralen Gebote enthalten die Berufsordnungen?
  • Wie geht man mit Beschwerdeverfahren bei den Psychotherapeutenkammern um?

......................................................................................................................

Referent:       RA Dr. Markus Plantholz (Referent*innenverzeichnis)

Datum:           19.09.2020

Ort:                 Kaltenkirchen

Zeit:                9:00 bis 13:15 Uhr

Kosten:          85 Euro für Mitglieder der DPtV, 135 Euro für Nichtmitglieder

                       50 % Nachlass für PiA und Neuapprobierte der DPtV

UE:                 5

V-Nr.:             20-57



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für kostenfreie Veranstaltungen keine postalische Teilnahmebestätigungen verschicken, um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten.